Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Wanderungen / Fahrten / Termine

Mitglieder- und Delegiertenversammlung

Langsam geht das Jahr zu Ende...

Am Wochenende vom 09.11. bis 10.11.2019 fand für dieses Jahr schon die letzte Mitglieder- und Delegiertenversammlung der DWJ, Landesverband NRW, statt. Mit dabei war auch der Jugendwanderverein. Zu Beginn der Versammlung feierten wir mit einer leckeren Torte das 10jährige Jubiläum unseres Präventionskonzepts FAIR.STARK.MITEINANDER. In diesem Rahmen stellten sich kurz zwei der dazugehörigen Vertrauenspersonen vor.
Anschließend startete eine spannende und erfolgreiche Sitzung.
Am Sonntag wurde die Möglichkeit genutzt, sich die Örtlichkeiten genauer anzuschauen, an denen wir untergebracht waren. Wir waren mitten im Nationalpark Eifel auf dem internationalen Platz Vogelsang. Ein Ort mit einer erschreckenden Geschichte. Sehenswert und für Jugendgruppen sehr zu empfehlen.

In den nächsten Wochen erfahrt ihr, was es im nächsten Jahr alles für Veranstaltungen bei uns gibt. Schaut auch mal bei Instagram bei der wanderjugendnrw vorbei.

Auf den Bildern für euch ein paar Einblicke von unserem Wochenende!

 


 

 


Kinder- und Jugendwanderung

Von Zentauren und Wölfen

Nach dem Motto "Raus in die Natur rein ins Erlebnis" war die Wanderjugend des SGV Iserlohn am Samstag bei sehr guten Wetter unterwegs.
Die Wanderung ging über 5 Km vom Iserlohner Wanderbahnhof zum Forsthaus Löhen.
Während der Wanderung erfuhren wir von der Kulturlandschaftsführerin Irmgard Mämecke welche Bedeutung der Rupenteich hatte und was die beiden Zentauren im Wald mit Iserlohn zu tun haben.
Am Schmelzplatz haben wir erfahren, wie damals aus Eisenerz Draht und dann ein Kettenhemd entstand.
Nach einer kurzen Rast ging es dann über die Waldroute weiter bis zum Forsthaus Löhen.
Dort wurden wir schon von der Mittelaltergruppe "Die Wölfe Yggdrasil's" empfangen.
Die Teilnehmer konnten sich dort informieren, wie man damals gelebt hat. Sehr viel Spaß bereitete dann allen das Üben von Schwertkämpfen und Bogenschiessen. Ausserdem gab es die Möglichkeit, Traumfänger aus Naturmaterialien zu basteln.
Von der Gastronomie am Forsthaus Löhen wurden Getränke und Bratwürstchen gereicht.
Alles in allem ein sehr toller, sehr interessanter und informativer Tag.